Bild zum Weblog Ein neues Streichinstrument
26.05.2016

Ein neues Streichinstrument

kennenlernen.

Beim Kennenlernen der gängigen Streichinstrumente mogelte sich diesmal ein unbekannter Gast hinein. Noch nie hatten die Kinder vorher eine „Iranische Stachelgeige“ (Qamancha) gesehen oder in der Hand gehabt. Dieses Instrument ist im Nahen und Mittleren Osten beheimatet und wird dort sowohl als Solo- als auch Orchesterinstrument verwendet. Dabei darf man sich allerdings kein Streichorchester in unserem Sinne vorstellen.

Die Qamancha hat einen eher kleinen, kugelförmigen Korpus aus Hartholz und einen schmalen Hals ohne Bünde. Dieses fremdländische Instrument hat an der Vorderseite der „Kugel“ eine kreisrunde Öffnung, die mit Fischhaut überspannt ist. Die 4 Saiten werden mit einem Bogen zum Klingen gebracht. Die Klangfarbe ist zart und weich.

Wenn man das Instrument auf dem Boden sitzend spielt, setzt man den „Stachel“ auf den Boden, sitzt man beim Spielen auf einem Stuhl, so kann man den Stachel auf den Oberschenkel drücken oder knapp daneben auf den Stuhl.

Qamanchas sind oft aufwendig verziert. Unser Exemplar hatte wunderschöne Einlegearbeiten aus Perlmutt.

 

 

 

Bild 1 zum Block 2592
Bild 2 zum Block 2592
Bild 3 zum Block 2592
Bild 4 zum Block 2592
Bild 5 zum Block 2592
Bild 6 zum Block 2592
Bild 7 zum Block 2592
Bild 8 zum Block 2592
Bild 9 zum Block 2592
Bild 10 zum Block 2592
Bild 11 zum Block 2592
Bild 12 zum Block 2592